☰  MENU

Betonstahl

22. – 23.11.2022 | Kehl
BDS-Mitglieder: € 699,00 | regulär: € 859,00

Als für die Herausforderungen des Stahlhandels in den baunahen Bereichen gut bewehrt gilt, wer umfassend über Betonstahl informiert ist.

Betonstahl

Termin: 22. – 23. November 2022
Dauer: 10:00 Uhr (1. Tag) – 14:00 Uhr (2. Tag)
Ort: ates Hotel, Kehl und BSW Anlagenbau und Ausbildung GmbH, Kehl

Teilnehmergebühr & Hotelkosten

Die Teilnehmergebühr beträgt pro Person 699,00 € (Mitgliedsunternehmen) bzw. 859,00 € (Nichtmitglieder) und enthält die Verpflegung sowie umfangreiche Seminarunterlagen.

Tagungspaket 1 | € 80,00

Übernachtung im Einzelzimmer vom 22. – 23. November 2022 zum Preis von € 80,00 inkl. Frühstück

Tagungspaket 2 | € 160,00

Übernachtung im Einzelzimmer vom 21. – 23. November 2022 zum Preis von € 160,00 inkl. Frühstück

Alle Preise gelten jeweils zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Thema

Als für die Herausforderungen des Stahlhandels in den baunahen Bereichen gut bewehrt gilt, wer umfassend über Betonstahl informiert ist. Wichtig ist es, z. B. über das aktuelle Marktgeschehen, den Stand der Normung sowie über entsprechende Produktinnovationen gut informiert zu sein. Dies gilt insbesondere wegen der zu beobachtenden konjunkturellen Veränderungen, die aber nichts daran ändern, dass die Bauwirtschaft auch künftig die größte homogene Abnehmergruppe des Stahlhandels ist. Stahlhändler sind gut beraten, sich im Rahmen dieses zweitägigen Seminars mit dieser Materie zu beschäftigen.

Teilnehmerkreis

Angesprochen werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei ihrer Handelstätigkeit, z.B. bei der Beratung eines Kunden, fundierte Kenntnisse über Betonstahl benötigen. Dies gilt vor allem auf dem Hintergrund der immer wieder angepassten Normung. Es wird von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern kein besonderes technisches Vorwissen erwartet. Trotzdem ist diese Veranstaltung für Lehrlinge nur unter besonderen Voraussetzungen geeignet.

Seminarziel

Die Teilnehmer sollen grundlegende Kenntnisse über Betonstahl, seinen Markt, die Normung sowie technische Entwicklungen so umfassend erwerben bzw. vertiefen, dass sie Kunden qualifiziert beraten und fachgerecht argumentieren können.

Seminar-Methodik

Vorträge, Diskussionen, Betriebsbesichtigungen; schriftliches Begleitmaterial

Programm

  • Herstellung von Betonstählen und deren Systematik (Verfahrenswege der Stahlerzeugung, Vergießen des Stahls, Walzen des Stahls, Betonstahlsorten, Eigenschaften von Betonstählen, Walzdraht für Betonstahlmatten, Verarbeitung vom Ring auf Bügel- und Richtautomaten)
  • Mattenfertigung (Lagermatten, Sondermatten, Listenmatten; Gesetze bei industriemäßiger Vorfertigung von Bewehrungsmatten und Grenzfälle; Stahlmehrverbrauch durch Vereinfachung der Bewehrung; unterschiedliche Einflüsse auf die geometrische Qualität der Bewehrungsmatte; Fertigteilforschung und Fehlerquellen)
  • Bewehrungsstähle (DIN 488, allgemeine bauaufsichtliche Zulassung, DIN EN 10080)
  • Anwendungsbereiche (Anforderung an die Bewehrung, Anforderung an die Verarbeitung – Biegen, Verlegen)
  • Sondergebiete (Schweißen, Korrosion)
  • Betriebsbesichtigungen
  • Duktilität DIN 488

Dozenten

Stephane Wicker, best gmbh marketing services, Eberbach

Dr. Maximilian Rank, Badische Stahlwerke GmbH (BSW), Kehl

Sven Junge, Institut für Stahlbetonbewehrung e.V., Düsseldorf

Dr. Christian Piehl, Badische Drahtwerke GmbH (BDW) Kehl

 

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr