☰  MENU

Schrottpreisentwicklung

Da von der Entwicklung stark schwankender Schrottpreise alle auf Elektrostahlbasis fertigenden Stahlproduzenten betroffen sind, haben Hersteller einiger Produkte Schrottpreiszuschläge / Schrottpreiskorrekturbeträge eingeführt …

Entwicklung des Schrottpreises für Richtsorte 2

BDS-Research

Preisentwicklung in Deutschland für Stahlneuschrott der Richtsorte 2

Dezember 2015176,30 € EUR/to
November 2015182,00 € EUR/to
Oktober 2015193,60 € EUR/to
September 2015215,70 € EUR/to
August 2015227,10 € EUR/to
Juli 2015236,80 € EUR/to
Juni 2015242,20 € EUR/to
Mai 2015241,10 € EUR/to
April 2015240,00 € EUR/to
März 2015238,50 € EUR/to
Februar 2015243,20 € EUR/to
Januar 2015251,00 € EUR/to

Entwicklung des Schrottpreises für Richtsorte 2

2010 = 100

 

BDS-Research

Erzeugerpreisindex des Statistischen Bundesamts für Sekundärrohstoffe aus Eisen- und Stahlschrott (GP09-383222000)

Mai 201790.0
April 201791.2
März 201789.2
Februar 201782.5
Januar 201783.3
Dezember 201676.8
November 201671.2
Oktober 201664.8
September 201666.3
August 201665.9
Juli 201668.5
Juni 201675.8

Zum Jahreswechsel 2015/2016 wurde durch die Wirtschaftsvereinigung Stahl die Erhebung durchschnittlicher Einkaufpreise bei Stahlschrott eingestellt. Davon betroffen ist unter anderem auch die Preiserhebung für Stahlneuschrott der Richtsorte 2. Eine Aktualisierung der auf dieser Website dargestellten Schrottpreisentwicklung ist also seit Anfang 2016 in der gewohnten Form nicht mehr möglich.

Da sich Hersteller von Qualitäts- und Edelbaustählen sowie Blankstählen entschieden haben, ihre Schrottpreiszuschläge nicht mehr auf ihren Firmenwebsites zu veröffentlichen, sondern den Kunden zukünftig nur noch auf Anfrage mitzuteilen, werden auch wir die Aktualisierung der Entwicklung von Schrottpreiszuschlägen einstellen.

Die Bundesvereinigung Deutscher Stahlrecycling- und entsorgungsunternehmen (BDSV) veröffentlicht seit geraumer Zeit monatlich die Schrottpreisentwicklung, unter anderem auch der Richtsorte 2, auf ihrer Website www.bdsv.org. Bei diesen Preisen handelt es sich jedoch um Lagerverkaufspreise. Die Werte weisen zum Teil eine deutliche Differenz zu den bisherigen Erhebungen der Wirtschaftsvereinigung Stahl auf.

Um weiterhin über die Entwicklung von Preisverläufen bei Stahlschrott zu informieren, zeigen wir an dieser Stelle den Erzeugerpreisindex des Statistischen Bundesamts für Sekundärrohstoffe aus Eisen- und Stahlschrott (GP09-383222000) aus. Der Index kann auf der Website des Statistischen Bundesamtes www.destatis.de in der Datenbank Genesis eingesehen werden.

Es handelt sich bei den angegebenen Werten nicht um Preise in Euro, sondern um einen Indexwert. Das Gesamtjahr 2010 bildet dabei die Basis mit dem Wert 100.

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr