☰  MENU

Qualitäts- und Edelstahl

auf Anfrage

Ansprüche erheben. Diese Forderung gilt auch für Werkstoffe, im Stahlbereich besonders für Qualitäts- und Edelstähle.

Thema

Ansprüche erheben. Diese Forderung gilt auch für Werkstoffe, im Stahlbereich besonders für Qualitäts- und Edelstähle. Viele Stahlhändler müssen deshalb Know-how über diese Werkstoffgruppen besitzen.

Teilnehmerkreis

Angesprochen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter insbesondere des Stahlhandels, die im Rahmen ihrer Verkaufstätigkeit entsprechende technische Kenntnisse über Qualitäts- und Edelstahl benötigen, um kompetenter Gesprächspartner sein und beratend argumentieren zu können.

Seminarziel

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten eine Übersicht über die Sorten der Qualitäts- und Edelstähle und erfahren über Merkmale einer alternativen Werkstoffauswahl. Ebenso sollen sie lernen, den Aufbau der Stahlwerkstoffe, Eigenschaften der wichtigsten Stahlqualitäten und deren technische Verwendungseinsätze zu beurteilen. Ziele sind weiterhin der Vergleich zwischen alter und neuer Normung sowie das Kennenlernen von Wärmebehandlungsverfahren ausgewählter Werkstoffe, der Korrosion und des Korrosionsschutzes sowie der Werkstoffprüfung.

Seminar-Methodik

Vorträge, Beispiele aus der Praxis, Präsentation von Anschauungsmodellen, Diskussion; schriftliches Begleitmaterial

Programm

  • Die wichtigsten Werkstoffarten (Einsatzstähle, Vergütungsstähle, hochfeste Edelbaustähle, Feinkornbaustähle, kaltzähe Stähle, unlegierte Werkzeugstähle, legierte Werkzeugstähle, Nitrierstähle, Federstähle, sonderzähe Stähle, verschleißfeste Stähle, warmfeste Stähle, Wälzlagerstähle, Dualphasenstähle)
  • Werkstoffauswahl (Werkstoffe und Anforderungsprofile, Eigenschaften und Einsatz sowie Verwendungszweck, Hochleistungswerkstoffe)
  • Gefüge der Stähle (Einfluss der Legierungselemente auf die Eigenschaften der Stähle, insbesondere Schwefel und Phosphor; Alterung)
  • Wärmebehandlung der Stähle (Glühen, Härten, Vergüten)
  • Normung der Werkstoffe
  • Be- und Verarbeitung der Stähle (Schweißbarkeit, Umformung, Zerspanung usw.)
  • Korrosion, Korrosionsschutz
  • Werkstoffprüfung (Zugversuch, Härteprüfungen, zerstörungsfreie Prüfungen, Ermittlung von Werkstoffkennwerten und deren Aussagegehalt für die Praxis, Kerbschlagprüfung, weitere Prüfverfahren)
  • Erzeugnisformen (Bleche und Bänder, Stabstahl)
  • Anwendung und Einsatzbereiche

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr