☰  MENU

Nichtrostende Stähle

auf Anfrage

Beständigkeit ist eine Tugend. Sie schmückt beispielsweise nicht nur den Kaufmann, sondern – wegen ihrer Abwehrkraft gegenüber chemischen Angriffen – auch die Werkstoffgruppe der Nichtrostenden Stähle.

Thema

Beständigkeit ist eine Tugend. Sie schmückt beispielsweise nicht nur den Kaufmann, sondern – wegen ihrer Abwehrkraft gegenüber chemischen Angriffen – auch die Werkstoffgruppe der Nichtrostenden Stähle. Im Sortiment des Stahlhandels spielen diese auch weiterhin eine zunehmend wichtige Rolle, weil sie aus technischen und ästhetischen Gründen immer häufiger verwendet werden und deshalb ein interessantes Marktpotenzial darstellen. Dieses kann am besten dadurch erschlossen werden, dass die Nutzung dieser Werkstoffe in ein System des Qualitätsmanagements eingebettet wird. Damit sind die Inhalte dieses zweitägigen Seminars umschrieben.

Teilnehmerkreis

Angesprochen sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stahlhandels, die im Zusammenhang mit nichtrostenden Stählen von ihren Kunden zunehmend mit Beratungsfragen konfrontiert werden. Es ist sinnvoll, wenn sich solche Damen und Herren anmelden, die auf diesem Gebiet bereits über Grundlagenwissen verfügen.

Seminarziel

Ziel des Seminars ist es, den Teilnehmern theoretisches Wissen über nichtrostende Stähle sowie darüber hinaus einen Einblick in die Anwendung des entsprechenden Materials zu vermitteln. Dies schließt säure- und hitzebeständige Stähle mit ein.

Seminar-Methodik

Referate, Schilderung von Reklamationsfällen; schriftliches Begleitmaterial

Programm

  • Materialkunde (Legierungselemente, Eigenschaften, Korrosion, Normen)
  • Erzeugnisformen (Bleche, Drähte, Stabstahl, Rohre)
  • Lagerungs- und Anwendungsfragen (Handling, Bearbeitung/Verarbeitung, Einsatzbereiche)
  • Einführung in die Norm DIN EN 10088
  • Der sichere Umgang mit 250 Nichtrostenden Stahlsorten – auch für Kaufleute
  • Reklamationsfälle
  • Qualitätsmanagement in der Praxis (Kennzeichnung, Rückverfolgbarkeit, Zeugniswesen)

Teilnehmergebühr & Hotelkosten

Die Teilnehmergebühr beträgt pro Person 669,00 € (Mitgliedsunternehmen) bzw. 829,00 € (Nichtmitglieder) und enthält die Verpflegung sowie umfangreiche Seminarunterlagen.

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr