☰  MENU

Zipfelbildung

Die Zipfelbildung ist ein Beurteilungskriterium im nichtgenormten Tiefungsversuch (Näpfchenprobe) an Fein- und Feinstblechen. Nach dem Tiefziehen der Ronde zu einem Näpfchen deuten Höhenunterschiede in der Zylinderwand, die Zipfel, auf eine Textur innerhalb des Blechwerkstoffs hin….

Die Zipfelbildung ist ein Beurteilungskriterium im nichtgenormten Tiefungsversuch (Näpfchenprobe) an Fein- und Feinstblechen. Nach dem Tiefziehen der Ronde zu einem Näpfchen deuten Höhenunterschiede in der Zylinderwand, die Zipfel, auf eine Textur innerhalb des Blechwerkstoffs hin. Nachteilig bei dieser Prüfmethode sind die Reibungsbedingungen, die nicht denen beim Tiefziehen entsprechen. Probenunabhängige Werte lassen sich über den Zugversuch durch Bestimmung des r-Wertes und des Kaltverfestigungsexponenten (N-Wert) ermitteln.s. N-Werts. r-Werts. Texturs. TiefziehenN-Wert,r-Wert,Textur,Tiefziehen

« Zurück zur Indexseite

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr