☰  MENU

Temperaturwechselbeständigkeit

Wird eine Stahloberfläche in Folge immer wieder aufgeheizt und abgekühlt, d.h. es erfolgt eine ständige Ausdehnung und Kontraktion, so entsteht auf Dauer ein Netzwerk von Mikrorissen an der Oberfläche. Dieser Vorgang, den man auch unter…

Wird eine Stahloberfläche in Folge immer wieder aufgeheizt und abgekühlt, d.h. es erfolgt eine ständige Ausdehnung und Kontraktion, so entsteht auf Dauer ein Netzwerk von Mikrorissen an der Oberfläche. Dieser Vorgang, den man auch unter den Begriffen „thermische Ermüdung“ oder Thermoschockbeständigkeit kennt, ist häufig bei Bauteilen in Verbrennungsmotoren zu beobachten. Vermeiden kann man die Rissbildung nicht, nur durch die Einstellung eines warmfesten, stabilen Gefüges und Heraufsetzen der Vergütefestigkeit zu längeren Zeiten verschieben.”

« Zurück zur Indexseite

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr