☰  MENU

Stahlgruppennummer

Nach DIN EN 10027 Teil 2 werden die Regeln für die Bildung, Vergabe und Registrierung von Werkstoffnummern festgelegt. Die Werkstoffnummern sind fünfstellig und können bei zukünftigem Bedarf auf sieben Stellen erweitert werden. Der Hauptgruppennummer folgt…

Nach DIN EN 10027 Teil 2 werden die Regeln für die Bildung, Vergabe und Registrierung von Werkstoffnummern festgelegt. Die Werkstoffnummern sind fünfstellig und können bei zukünftigem Bedarf auf sieben Stellen erweitert werden. Der Hauptgruppennummer folgt nach einem Punkt die zweistellige Stahlgruppennummer und eine zweistellige Zählnummer.Werkstoffhauptgruppe (Auszug): 0=Roheisen; 1=Stahl.Die Stahlgruppennummern Teilen die Stähle in Stahlgruppen der unlegierten und der Legierten Stähle ein. Es werden weiterhin Qualitäts- und Edelstähle unterschieden.Stahlgruppen für unlegierte Stähle:00 und 09Qualitätsstähle (Grundstähle)01 bis 0791 bis 97Qualitätsstähle10 bis 19EdelstähleStahlgruppen für legierte Stähle:08 und 0998 und 99Qualitätsstähle20 bis 8920 bis 2832 und 333536 bis 3940 bis 454647 und 484950 bis 848587 bis 89EdelstähleWerkzeugstähleSchnellarbeitsstähleWälzlagerstähleStähle mit besonderen Eigenschaftennichtrostende Stählechemisch beständige Stählehitzebeständige Stählehochwarmfeste StähleBau-, Maschinenbau- und BehälterstähleNitrierstählenicht für eine Wärmebehandlung beim Verbraucher bestimmte Stähle”

« Zurück zur Indexseite

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr