☰  MENU

Patentieren

Ist eine Wärmebehandlung von Stählen, bei dem isotherm die Umwandlung von Austenit in einen sehr feinstreifigen Perlit (früher als Sorbit bezeichnet) erzeugt wird. Dieses Gefüge lässt sich sehr gut kaltverformen, weshalb das Patentieren sehr häufig…

Ist eine Wärmebehandlung von Stählen, bei dem isotherm die Umwandlung von Austenit in einen sehr feinstreifigen Perlit (früher als Sorbit bezeichnet) erzeugt wird. Dieses Gefüge lässt sich sehr gut kaltverformen, weshalb das Patentieren sehr häufig in der Drahtherstellung zu finden ist. Durch die damit erzielbare hohe Kaltumformung können Federdrähte mit einer Zugfestigkeit von mehr als 3000 MPa hergestellt werden. Geeignete Stahlsorten sind in DIN EN 10270-1 (früher DIN 17223-1) aufgeführt. Je nach verwendetem Abschreckmittel von Austenitisierungstemperatur spricht man vom Blei-, Salz-, Luftpatentieren.s. Austenits. Isothermische Umwandlungs. Perlits. ZugfestigkeitAustenit,Isothermische Umwandlung,Perlit,Zugfestigkeit

« Zurück zur Indexseite

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr