☰  MENU

Manganhartstahl

X 120 Mn 12, W-Nr. 1.3401, nach seinem Erfinder auch Hadfield-Stahl genannt. Stahl mit 1-1,2% C und 12-14% Mn, evtl. auch bis zu 2% Cr. Nach dem Abschrecken von T > 1.100°C zeigt dieser Stahl…

X 120 Mn 12, W-Nr. 1.3401, nach seinem Erfinder auch Hadfield-Stahl genannt. Stahl mit 1-1,2% C und 12-14% Mn, evtl. auch bis zu 2% Cr. Nach dem Abschrecken von T > 1.100°C zeigt dieser Stahl austenitisches, äußerst duktiles Gefüge. Kaltverfestigung verursacht die Umwandlung eines Teils des Austenit in Martensit, so dass Härtewerte bis zu 600 HV erreicht werden. Wird für verschleißfeste Teile, die zudem auf Druck beansprucht werden, eingesetzt, z.B. für Backenbrecher. Die Zähigkeit kann durch Kornfeinung, feinere Verteilung der Carbide oder Verringerung des Mn-Gehaltes verbessert werden. Dann lässt sich dieser Stahl auch für Kegelbrecher verwenden.s. Abschreckens. Austenits. Carbids. Gefüges. Kornfeinungs. MartensitAbschrecken,Austenit,Carbid,Gefüge,Kornfeinung,Martensit

« Zurück zur Indexseite

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr