☰  MENU

Elektrode

Elektrode 1. In Elektrolichtbogenöfen und Pfannenöfen: Die stromführenden Kohlestäbe, die in den Herdraum tauchen und von deren Enden die Lichtbögen brennen. Ausführung als Kohle-E. oder Graphit-E. 2. Für die Lichtbogenschweißung: Die abschmelzenden Schweißelektroden sind stab-,…

Elektrode

1. In Elektrolichtbogenöfen und Pfannenöfen: Die stromführenden Kohlestäbe, die in den Herdraum tauchen und von deren Enden die Lichtbögen brennen. Ausführung als Kohle-E. oder Graphit-E.

2. Für die Lichtbogenschweißung: Die abschmelzenden Schweißelektroden sind stab-, draht- oder bandförmige Leiter. Sie leiten den Strom zum Lichtbogen, schmelzen dabei ab und liefern den Zusatzwerkstoff für die Schweißnaht. Verwendet werden verschiedene Elektrodenarten: umhüllte Stabelektroden, Fülldrahtelektroden und nicht umhüllte Stabelektroden. Die Stabelektroden sind genormt nach DIN EN 439/440, DIN EN 758/759 und DIN EN 1668.

3. Bei der Widerstandsschweißung bilden die Stempel, Rollen oder Klemmen für die Stromzuführung und Druckgebung die E.

« Zurück zur Indexseite

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr