☰  MENU

Dualphasenstahl

Dualphasenstahl Als Dualphasenstahl (DP-Stahl) werden ferritische Stahlsorten mit eingelagerten Martensitanteilen (max. 20%) bezeichnet. Kennzeichnende Eigenschaften sind die niedrige, für Umformvorgänge vorteilhafte Streckgrenze Re und eine hohe Zugfestigkeit. DP-Stähle sind in der DIN EN 10336 genormt….

Dualphasenstahl

Als Dualphasenstahl (DP-Stahl) werden ferritische Stahlsorten mit eingelagerten Martensitanteilen (max. 20%) bezeichnet. Kennzeichnende Eigenschaften sind die niedrige, für Umformvorgänge vorteilhafte Streckgrenze Re und eine hohe Zugfestigkeit. DP-Stähle sind in der DIN EN 10336 genormt.

Vgl. Bild 43 unter dem Stichwort Hochfeste Stähle.

Synonyme:
Hochfeste Stähle
« Zurück zur Indexseite

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr