☰  MENU

Druckstufen

Druckstufen Die Rohrleitungen werden nach einer genormten Stufenreihe von Drücken berechnet und auch so ausgeführt. Die Drücke sind nach DIN EN 764 und DIN EN 1333 genormt. Diese Normen über Drücke in Rohrleitungen und Armaturen…

Druckstufen

Die Rohrleitungen werden nach einer genormten Stufenreihe von Drücken berechnet und auch so ausgeführt. Die Drücke sind nach DIN EN 764 und DIN EN 1333 genormt. Diese Normen über Drücke in Rohrleitungen und Armaturen gilt für Stufung und Ordnung zu den Normen von Rohrleitungen und Rohrleitungsteilen, die durch Innendruck beansprucht werden. Der Nenndruck (PN) ist das Kennzeichen für eine Druckstufe, in der Teile gleichartiger Ausführung und gleicher Anschlussmaße zusammengefasst sind. Die Druckstufen sind nach Normzahlen gestuft. Der Zahlenwert eines Nenndruckes ist gleich dem des maximal anwendbaren Druckes in bar, bei einer Bezugstemperatur 20°C. In den Druckstufennormen sind zusätzlich Begriffe wie maximal anwendbarer Druck, maximaler Betriebsüberdruck, Arbeitsdruck und Prüfdruck aufgeführt. Der Prüfdruck entspricht in etwa dem 1,5fachen Nenndruck.

« Zurück zur Indexseite

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr