☰  MENU

Drahtelektrode

Drahtelektrode 1. Abtragen: Beim funkenerosiven Schneiden (Elektroerosion) wird i.d.R. ein Messing- oder Kupferdraht verwendet. Dieser Draht dient als Elektrode, der sich ähnlich wie bei einer Laubsäge durch den Werkstoff schneidet. Da die Drahtelektrode ständig einem…

Drahtelektrode

1. Abtragen: Beim funkenerosiven Schneiden (Elektroerosion) wird i.d.R. ein Messing- oder Kupferdraht verwendet. Dieser Draht dient als Elektrode, der sich ähnlich wie bei einer Laubsäge durch den Werkstoff schneidet. Da die Drahtelektrode ständig einem Verschleiß unterworfen ist, muss sie über eine Drahtführungseinrichtung permanent erneuert werden.

2. Schweißen: Beim Metall-Schutzgasschweißen (MSG) brennt ein Gleichstromlichtbogen zwischen einer positiv gepolten Drahtelektrode und dem Werkstück. Die als Lichtbogenträger und als Zusatzwerkstoff abschmelzende Drahtelektrode wird von einer Drahtspule mit der Geschwindigkeit ihres Abschmelzens von einem steuerbaren Drahtvorschubgerät durch das Schlauchpaket und durch den Schweißbrenner geschoben.

« Zurück zur Indexseite

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr