☰  MENU

Prüfbescheinigungen und Produkthaftung

20.02.2018 | Düsseldorf
BDS-Mitglieder: € 449,00 | regulär: € 499,00

Die technische und wirtschaftliche Bedeutung von Prüfbescheinigungen gemäß DIN 10204 nimmt ständig zu. Heute wird kaum mehr ein Stahlerzeugnis ohne eine solche Bescheinigung vertrieben.

Prüfbescheinigungen & Produkthaftung

Prüfbescheinigungen und Produkthaftung beim Vertrieb von Stahlerzeugnissen – aktuelle technische und rechtliche Aspekte

Termin: 20. Februar 2018
Dauer: 10:00 Uhr – 15:30 Uhr
Ort: Design Offices am Kaiserteich, Düsseldorf

Teilnehmergebühr

Die Teilnehmergebühr beträgt pro Person 449,00 € für Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes Deutscher Stahlhandel, sonst 499,00 € und enthält die Verpflegung sowie umfangreiche Seminarunterlagen.

Alle Preise gelten jeweils zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Thema

Die technische und wirtschaftliche Bedeutung von Prüfbescheinigungen gemäß DIN 10204 nimmt ständig zu. Heute wird kaum mehr ein Stahlerzeugnis ohne eine solche Bescheinigung vertrieben. Damit einher gehen zahlreiche rechtliche Fragen und Rechtsfälle.  Ziel dieses Seminars ist es, den Teilnehmern mehr Sicherheit im Umgang mit Prüfbescheinigungen zu geben und ihnen die rechtlichen Risiken aus deren Ausstellung und Verwendung aufzuzeigen.

Dozenten

Dipl.-Ing. Jochen Adams

Rechtsanwalt Tim Lieber

Programm

  • Welche Prüfbescheinigungen gibt es?
  • DIN EN 10204:2005 und verwandte Normen
  • Wer darf Prüfbescheinigungen ausstellen?
  • Welche Prüfungen liegen den jeweiligen Prüfbescheinigungen zugrunde?

 

  • Prüfbescheinigungen aus Sicht des Bestellers
  • Optionen für Eigenschaften von Walzprodukten
  • Arten von Prüfbescheinigungen
  • Prüfumfang und Umwertungen
  • Vagabundierende Bezeichnungen
  • Beispiele für fragwürdige Prüfbescheinigungen
  • Der kurze Weg des Bleches und der lange Weg der Prüfbescheinigung

 

  • Zu welcher Haftung führen fehlerhafte Prüfbescheinigungen?
  • Insbesondere: Stellen fehlerhafte Prüfbescheinigungen einen Sachmangel dar?
  • Wem stehen Ansprüche aufgrund einer fehlerhaften Prüfbescheinigung zu? Insbesondere: Kann der Endkunde unmittelbar auf den Aussteller der Prüfbescheinigung zugreifen?
  • Enthalten Prüfbescheinigungen Garantien bzw. zugesicherte Eigenschaften?
  • Machen Prüfbescheinigungen handelsrechtliche Untersuchungs- und Anzeigepflichten entbehrlich?
  • Ist die Prüfbescheinigung nach DIN EN 10204 selbst Gegenstand handelsrechtlicher Untersuchungs- und Rügepflichten?
  • Prüfbescheinigungen und Produkthaftung

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr