Stahl-Lexikon

Stahl-Lexikon

Manfred Feurer, Prof. Dr. Joachim Lueg, Heinz Schürmann

52,43  inkl. MwSt.

Stahl-Lexikon – eine Materialkunde für den Stahlhandel, die Stahlproduktion und Stahlverarbeitung zum Nachschlagen.

 

Als erster Band der Fachbuchreihe wurde 1958 nach langer Vorbereitung das „Stahl-Lexikon“ herausgegeben. Bis heute stellt es das Standardwerk für die stahlwirtschaftsbezogene Ausbildung, berufliche Fort- und Weiterbildung sowie die Berufsarbeit dar und gehört als Arbeitsmittel in die Hand eines jeden Mitarbeiters.

 

Es vermittelt mit rund 2.000 Stichwörtern und etwa 77 Illustrationen sowie zahlreichen Minibildern das Grundwissen der Stahlwirtschaft, d.h. des Stahlhandels, der Stahlproduktion und der Stahlverarbeitung. Vor diesem Hintergrund sind die relevanten Begrifflichkeiten aus der Werkstoff- und Produktkunde sowie der Anarbeitung und Logistik der Stahldistribution ausgewählt und eindeutig definiert worden – von „A1“ („… eutektoider Umwandlungspunkt. Gleichgewicht zwischen Austenit, Ferrit und Zementit …“) bis „Zylinderrohr“ („Nahtlose Stahlrohre mit besonderer Oberflächengüte und sehr engen Toleranzen im Innendurchmesser. …“).

 

Über die Autoren:

 

  • Dipl.-Ing. Manfred Feurer, Jahrgang 1949, studierte allgemeinen Maschinenbau mit den Schwerpunkten Konstruktion und Werkstofftechnik an der TU Darmstadt. Als Leiter der Entwicklung und Konstruktion war er danach bei der Schiess AG in Langen. Bis 2000 war er als Pädagoge am Studienseminar in Darmstadt und ist seither selbständig im Bereich Werkstoffberatung tätig.
  • Prof. Dr.-Ing. Joachim Lueg, Jahrgang 1959, studierte Maschinenbau mit Schwerpunkt Werkstofftechnik an der Ruhr-Universität Bochum und war danach bei den Thyssen Edelstahlwerken in Witten/Krefeld und bei den Vereinigten Schmiedewerken in Hattingen. Seit 1997 lehrt er an der Fachhochschule Dortmund die Fächer Werkstoffkunde und Spanlose Umformung in der Fakultät Maschinenbau.
  • Heinz Schürmann, staatl. gepr. Betriebswirt, Jahrgang 1950, ist gelernter Stahlhändler und war fast 35 Jahre im operativen Geschäft bei Klöckner Stahlhandel in Duisburg in verschiedenen Positionen tätig. Seit vielen Jahren war er für den BDS im Bereich der Berufsbildung aktiv und und von 2008 bis 2014 zuständig für die Regionalbetreuung West.

 

Format DIN A5, veredeltes Softcover, 339 Seiten, 75 Abbildungen, 27. Auflage – Nov. 2009