☰  MENU

Fernstudium

Fernstudium beim BDS

Betriebswirt Stahlhandel (BDS)

Preis: € 15.510,00 für BDS Mitglieder (sonst € 18.810,00)
vom 01.07.2017 bis 30.06.2020

Das dreijährige Fernstudium des Bundesverbandes Deutscher Stahlhandel (BDS) ist ein

  • nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziertes und
  • bei der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassenes Angebot der beruflichen Fort- und Weiterbildung zur Erlangung des
  • beim Deutschen Patent- und Markenamt geschützten Titels „Betriebswirt Stahlhandel (BDS)“,
  • welcher der Stufe 7 des Deutschen Qualifikationsrahmens (DQR) entspricht – nach Selbsteinschätzung gemäß der Kriterien von Forum Distance Learning (Fernlehrverband).

Fordern Sie noch heute unverbindlich weitere Informationsunterlagen an!

Drei Jahre berufsbegleitendes Studieren beim BDS/VDM/WGM

Die drei Großhandelsverbände BDS, VDM und WGM bieten das bewährte, berufsbegleitende und dreijährige Fernstudium nach rund zwei Jahrzehnten erstmals in digitalisierter Form an, um den Nutzen sowohl für die teilnehmenden Mitarbeiter/-innen als auch für die Unternehmen der beteiligten Branchen zu optimieren.

Chancen für die Absolventen

Die bisher rund 500 Absolventen/-innen haben gezeigt, dass berufliche Karrieren im Werkstoffgroßhandel auf der Basis einer Dualen Ausbildung mit einem solchen Fernstudium weit führen und für höhere Aufgaben qualifizieren können – auf der Basis von erweiterten Kompetenzen sowohl im fachlichen als auch im persönlichen Bereich.

Chancen für die Unternehmen

Deutlich geworden ist zudem, dass die so qualifizierten und motivierten Mitarbeiter/-innen für mehr Erfolg der betreffenden Unternehmen in den schwierigen Märkten sorgen und eine passende Antwort der Wirtschaft sowohl auf die Herausforderungen der Demografie als auch der zunehmenden Komplexität der Aufgaben sind.

Alternative zum Hochschulstudium

Das Fernstudium zur Betriebswirtin/zum Betriebswirt mit den werkstoffbezogenen Varianten BDS (Stahl), VDM (Recycling) und WGM (NE-Metalle) ist eine Alternative zu einem Hochschulstudium. Zu Recht gilt die Kombination „Lehre plus berufsbegleitendes Studium“ als Königsweg für die Karriere. Schließlich sprechen viele Gründe für einen solchen Berufsweg statt eines Studiums an einer Hochschule:

  • Unternehmen müssen auf studierende Mitarbeiter nicht verzichten. Die arbeiten parallel zum Lernen weiter.
  • Fortbestehende Arbeitsverhältnisse und Einkommen sind Vorteile für Unternehmen und Studierende; eine Win-Win-Situation.
  • Der hohe Praxisbezug im Großhandel sichert eine optimale Qualifikation für alle Beteiligten und hält den Theorieanteil in sinnvollen Grenzen.
  • Auch diese berufsbezogene Alternative zum Hochschulstudium orientiert sich ebenso wie dieses an den Niveaus im Deutschen Qualifikationsrahmen.
  • Zudem nutzt auch das Fernstudium die elektronische Bildungsplattform OPAL und damit digitale Lernformen, die wirtschaftlicher als Althergebrachtes sind.

Ablauf des Fernstudiums

Auch das für die Informationsvermittlung sowie in Sachen Kommunikation und Administration digitalisierte Fernstudium orientiert sich in seinem Ablauf am bisherigen Fernstudium, das BDS sowie VDM und WGM seit einigen Jahren gemeinsam anbieten.  Gleich geblieben ist zudem der Termin des Studienbeginns – am Anfang des dritten Quartals jedes Jahres, sofern die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist.

  • Im Rahmen des Fernstudiums müssen sechs Präsenzphasen (insgesamt rund 24 Tage) absolviert werden, die aus Seminaren und Prüfungen bestehen.
  • Die Wissensvermittlung in den drei Fachbereichen erfolgt über gut 60 Studien – module, die quartalsweise über OPAL bereitgestellt werden.
  • Der Lernerfolg muss im Rahmen von drei Prüfungen (je schriftlich und mündlich) sowie in Form einer Studienarbeit nachgewiesen werden.
  • Entsprechendes gilt auch für die Inhalte der Ausbildereignung, die ebenfalls im Rahmen des Fernstudiums vermittelt und gesondert geprüft werden.
  • Seminare und Prüfungen finden häufig unter Einbeziehung von Wochenenden statt – an unterschiedlichen Standorten in Deutschland.

Voraussetzungen und Organisation

  • mindestens abgeschlossene Berufsausbildung
  • zum Zeitpunkt der Abschlussprüfung mindestens fünf Jahre Berufspraxis
  • studienbegleitende Berufstätigkeit in der Branche
  • internetfähiger Arbeits-/Lernplatz

Zeitliche Umsetzung

In der Studienordnung sind die einzelnen Studienelemente den insgesamt zwölf Studienquartalen der drei Studienjahre zugeordnet, wobei Präsenzphasen den
Einheiten des Selbststudiums jeweils vorangestellt sind. Die Arbeitseinteilung innerhalb eines jeden Quartals liegt in studentischer Verantwortung, die Lösungen
zu den vorgeschriebenen Aufgaben müssen am Ende eines Quartals eingereicht werden.

Ziele und Inhalte

Ziel des Fernstudiums ist die Befähigung von Branchenmitarbeiterinnen und -mitarbeitern

  • zur Lösung von neuen und komplexen Aufgaben,
  • zur eigenverantwortlichen Steuerung von Prozessen sowie
  • zum Umgang mit häufigen und unvorhersehbaren Veränderungen

in einem strategieorientierten beruflichen Tätigkeitsfeld (gemäß Deutschem Qualifikationsrahmen).

Die entsprechenden Fähigkeiten gliedern sich in Fachkompetenz, bestehend aus Wissen und Fertigkeiten, sowie personaler Kompetenz zur selbständigen Arbeit und in Teams.

Unterrichtet wird in den Fachbereichen Technik (insbesondere Werkstoff- und Produktkunde), Wirtschaft (insbesondere kaufmännische Fähigkeiten und Führungsfähigkeit) sowie Methoden (Selbst- und Sozialkompetenz).

Qualitätskriterien

Alle drei angebotenen Betriebswirtsabschlüsse sind unter der kooperativen Führung des BDS

  • nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert,
  • müssen bei der Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) zugelassen sein,
  • sind an der Stufe 7 des Deutschen Qualifikationsrahmens orientiert
  • sowie durch das Deutsche Patent- und Markenamt geschützt.

Die erwähnte Zertifizierung schließt ein, dass das Fernstudium einem Kontinuierlichen Verbesserungsprozess unterworfen ist.

Jetzt Informieren

Fordern Sie noch heute unverbindlich bei Ihrem Fachverband weitere branchenbezogene Informationsunterlagen zu diesem Bildungsangebot an:
Studien- und Prüfungsordnung, Registrierungs-/Anmeldeformular, Zahlungsplan
BDS AG – Bundesverband Deutscher Stahlhandel
Max Planck-Straße 1, 40237 Düsseldorf, www.stahlhandel.com, Tel.: 0211 86497-0
E-Mail: Wynands-BDS@stahlhandel.com

Preisnachlässe & Sonderkonditionen

Mitglieder wissen mehr